Die Fräsertechnik in der Nagelkosmetik

Immer mehr setzt sich auch bei der Behandlung von lichthärtenden Kunststoffen in der Fingernagelkosmetik die Fräsertechnik durch. Die Bearbeitung mit dem Fräser hat zwei große Vorteile gegenüber der manuellen Feiltechnik:

Die Staubentwicklung wird, wenn mit einer Staubabsaugung gearbeitet wird, fast vollständig verhindert, und die Bearbeitung ist für die Muskulatur nicht belastend. Natürlich bedarf es einer Umstellung! Die Arbeit mit dem Fräser sollte nur von geschulten und bereits routinierten Fachkräften durchgeführt werden. Voraussetzung für dieses Seminar ist das Basis- und Aufbau-Seminar.

In der Bearbeitung der lichthärtenden Kunststofe haben sich Hartmetallfräser durchgesetzt. Diese tragen den Kunststoff sauber ab und ihre Verzahnung setzt sich mit Material nicht so schnell zu, wie das bei der Arbeit mit Diamantfräsern der Fall ist.

Das Resultat:

Keine Arm- und Gelenkschmerzen mehr! Mit diesem Feilsystem arbeiten Sie entspannter und wesentlich präziser. Zeitersparendes Arbeiten, ca. 20 % pro Kundin, zeichnen das Feilen mit dem Fräser aus. Sie arbeiten bei sachgemäßer Anwendung präziser zum Nagelbett, ohne jegliche Verletzung zu verursachen.

Durch das Benutzen der elektrischen Feile werden Sie am Ende eines erfolgreichen Tages von Arm- und Gelenkschmerzen, sowie Verkrampfungen im Schulter- Nackenbereich befreit sein. Es verhindert Gesundheitsprobleme.